Dienstag, 29. August 2017

Oops, we did it again.



Friday evening, the 25th of August. A hot evening. Some guys from FINK/VC thought is was a good idea to cool their feet in an Ice Belt in UVHO-F in Querious. One of the jucier parts of that nullsec region. One the spies that were carefully brought in by Darwinism decided, it was time to hatch. Cyno, Sabre, Ice mining Fleet bubbled, fleet slips through.


Once more, the vicious pirates from Darwinism decided, one Rorqual and its fleet is enough to burn a spy.
https://zkillboard.com/kill/64280993/


Along with that a bunch of Hulks, Covetors and stuff joined the pile of corpses. Around 7 Bill. ISK of damage was done in a blink of an eye.


Funny though, that the spy from Darwinism, now uncovered, stood within the Corporation BINFORD and therefore within the Alliance Volition Cult, cause their leadership was absent and unable to kick him. That now busy spy brought us some more killmails. An Ishtar, VNI and finally an Orca. Volition Cult finally reacted and kicked the whole corp. In addition to that , the leadership of BINFORD was forced to reimburse the awoxed Orca and stuff, thats a quite common rule in Eve. If you bring in foul members which history you didnt check well enough, you have to pay the bill. Fair enough.


I am wondering, if somewhere somehow a spy within Darwinism, evenly carefully brought in, will uncover itself and bring in treachery and pain. Eve is such a wonderful place to live in, dont you think? Beautiful and scary.


Like a picture from Edvard Munch.


HALP, i am tackled

Mittwoch, 16. August 2017

Reclaim what is rightfully ours

Khanid burns, as i said in my previous post. Yesterday evening, around fourty bold pirates, bloodthirsty and eager to reclaim Khanid gathered by the shallow waters of Upt in search for easy prey. This time, the fat dutch Galleon "Azbel" from the Corp "Law and War" was pillaged and sunk.
https://zkillboard.com/kill/64088039/


During that fight, in a futile attempt to save the Azbel, one lonely Velalor saw a chance and jumped onto our fleet. By that time the Azbel already took some serious hits and was about to blow. The lonely Velator landed right under our Mobile Cyno Inhibitor (guess what it does) and was briefly taken care of.
https://zkillboard.com/kill/64087970/

He also gave a good laugh, cause he did not carry enough cyno fuel around to even be able to light a cyno in the first place. Eve is a harsh place. Better stay out of Khanid. Lesson learned? I am afraid not yet. Of course, a "Law and War" diplo contacted us.

[Channel: DRWIN public]
Mike Clemens: is there a diplo online?
DARWINISM: yes
Mike Clemens: that azbel just came online
DARWINISM: we know, that is when they are vulnerable
Mike Clemens: ok
Mike Clemens left the channel


That was cute. And stupid. And i am puzzled. Please, at least try to convo us and ask, wether it is a good idea to put an Azbel right under our doorstep. That advice would only have charged you a small fee. There were already half a dozen Citadels from Darwinism in that system. To a concerned mind, that would have raised the question, if there were inhabitants around that could be provoked by your Azbel acnhoring. What were you thinking? Is this the arrogance of null? Always having a big brother around that will save your ass? Not this time, i am afraid.

Stay out of Khanid.

Dienstag, 8. August 2017

Wellenbewegungen

Hm. Der letzte Beitrag ist drei Monate her. Wie die Zeit vergeht.


Nein, wir sind nicht irgendwo verschwunden und spielen jetzt alle was Anderes. Ganz im Gegenteil. Eve brennt. Es ist einfach nur so, dass es nicht viel Neues hinzuzufügen gibt. Es ist halt immer noch geil hier unten in Khanid. Was soll ich schreiben? Doch im Detail findet sich immer was, was man berichten kann, so auch hier.


NC. hatte unser PvP Staging System Gehi mit knapp 100 Mann fest im Griff und lähmte Darwinism, ganz zu schweigen davon, dass es Darwin kaum möglich war, sich die Strukturen zurückzuholen. Die Besetzung durch den Feind hielt dieses Mal lange an, um die vier Monate.


Die Moral der einzelnen Corps von Darwinism durch diese Besatzung kann unterschiedlich bewertet werden. Viele haben sich dem Sommer gewidmet, die Korsaren schienen unbeeindruckt von der Präsenz NC. und haben einfach weiter gemacht. Es gab immer noch Gate Camps und wir haben einzelnen Piloten von NC. hier und da schmerzhafte Nadelstiche verpasst. Aber nichts, was irgendwie ins Gewicht gefallen wäre. Wenn die mit einer Jackdaw Flotte, Machariels oder Ferox jenseits der 50 Mann abdockten, gab es nicht viel, was wir dagegen setzen konnten. Und so konzentrierten wir uns darauf, einzelne Nachkömmlinge abzufangen.


Nebenbei schärften wir unsere Zähne, in dem wir inGruppenstärke von 10 bis 15 Mann in die Ratting-Heimatsysteme der Goons in Delve einfielen und deren Ratter gezielt angingen. Interceptoren deshalb, weil vermutlich jedes andere Schiff von einem Sack voll Super Capitals angesprungen worden wäre. Naja, nicht nur vermutlich. Das ist tatsächlich passiert. Also, schnell rein, schnell raus. Abschüsse gab es viele, bei jedem Roam, die fast täglich stattfanden, immer so ca. ein Dutzend. Hautsächlich Ishtars und Vexoren, teilweise auch gezielte Angriffe auf Baitschiffe, also Ishtars, die mit einem mörderischen Tank und Scram&Web ausgestattet waren, um Interceptoren den Garaus zu machen. Wenn man außerhalb der Scram Range blieb und die Drohnen in Schach hielt, gingen auch diese Schiffe unter. Aber auch Smartbomb Battleships konnten auf Entfernung gehalten werden und wurden langsam und konzentriert ausgeschaltet. Immerhin, einige wenige Goons wehrten sich gegen die täglichen Raubzüge. Bauern mit Mistgabeln und Fackeln gegen ausgebildete Assassinen. Nun, den ein oder anderen Unvorsichtigen konnten sie dennoch hier und da mal erwischen.


Sternstunden des Roams waren zum Beispiel zwei Machariels, die wir gezielt von der Citadel aus dem schützenden Tethering wegbumpen konnten  und dann angriffen.


https://zkillboard.com/kill/63634676/
https://zkillboard.com/kill/63634886/


Aber auch andere Schmankerl zieren das Killboard. Nicht so zierlich waren grobe Schnitzer, wenn Kael mit seinem Ceptor in der Struktur eines Asterioden hängen blieb.


https://zkillboard.com/kill/63508936/


Nunja. Wir konnten das Sommerloch durch Delve ganz gut kompensieren. Der Juli gehörte zu den erfolgreichsten Monaten der Corpgeschichte, mit über 450 Abschüssen und insgesamt über 55 Milliarden angerichtetem Schaden am Gegner. Hut ab, kleine Truppe.


Nun hat sich der Kriegsschauplatz in den Norden verlagert. NC. hat Gehi wieder geräumt. Zeit, den Laden wieder auf Vordermann zu bringen, und zu schauen, welchen Schaden die Mietnomaden nun dieses Mal angerichtet haben.


Etwas zum Schmunzeln bleibt. Bei den beständigen Nadelstichen, die wir NC. zugefügt hatten, schrieb einer von denen mal in den Local Chat im System Ashmarir: "Darwinism, you are peskier than Marmite". hehe, danke.


Nun, wir haben zwei neue Leute aufgenommen. Weitere werden folgen. Zeit, die Bücher "Grundkurs LowSec" und "Small Scale for Dummies" zu entstauben und dem Frischfleisch Hilfestellung zu geben, sich hier im Low einzugewöhnen.


Darwinism. Es gibt immer was zu tun.

Freitag, 19. Mai 2017

Summervogel



Ein passender Titel für diesen Beitrag. Einer unserer Schweizer Piloten ist mit uns einmal in einer ruhigen Runde im Teamspeak die Verschiedenheiten der deutschen Sprache mit ihren Länder-Dialekten durchgegangen. Hängengeblieben ist bei mir, dass in der Schweiz der Schmetterling "Summervogel" heißt.

Und was hat das mit den Korsaren zu tun?

Hehe, ganz einfach. Es ist faszinierend, dabei zuzuschauen, wie aus der hässlichen Raupe einer Corp ein gefährlicher Schmetterling wird. Man kann es aus den bisherigen Beiträgen hier ein wenig herauslesen. Vormals Indu, Prodder, PVE und nur PvP, wenn die Ally was dementsprechendes macht, haben wir uns seit Beginn des Jahres eine andere Richtung gegeben. Wir waren in unterschiedlichen Regionen aktiv, mit weiterhin Heimatsitz in Khanid, und haben im Wurmloch, im Low, im NullSec gelernt, wie man schnell und erbarmungslos zuschlägt, Leute in Ihren Sites überrascht, schnell ein Gatecamp aufzieht oder jemandem mittels BLOPS auf den Kopf springt.
Fehler passieren. Aber mit jedem Tag, den wir zusammen im PvP verbringen, werden wir besser. Und die Lust auf PvP bei unseren Jungs hier ist mittlerweile so ausgeprägt, dass ich mich gar nicht mehr daran erinnen kann, wann wir das letzte Mal zusammen PvE geflogen sind, eine Lvl5-Mission etwa. Das muss Monate her sein.

Ein Wermutstropfen bleibt. Wie ein Schmetterling, der seinen Kokon abstreift, haben auch wir uns von zwei, drei Spielern getrennt, die diese Wandlung nicht mitmachen wollten oder konnten. Ich habe mir viele Gedanken dazu gemacht und hoffe, dass für alle, die auf der Strecke geblieben sind, trotzdem transparent und fair ablief. Immerhin gab es für alle die Möglichkeit, einer Indu-Corp der Ally beizutreten, um der Region erhalten zu bleiben. Einige haben dies auch genutzt.

Nunja.

Wenn die Beteiligung hoch bleibt und wir auch weiterhin Erfolge einfahren, ist die Metamorphose vollzogen. Ich bin stolz, ein Teil dessen zu sein und meinen Beitrag dazu zu leisten.

Einen Toast auf die Korsaren.
Die Reise hat grade erst begonnen.

Donnerstag, 30. März 2017

Wenn mal alles klappt

Die Sonne geht unter. Die Kinder schlafen, die Frau schaut eine Serie und legt Socken zusammen. Zeit, den Rechner anzumachen und den Eve Client zu starten.


Heute Nachmittag kam über unsere corpinterne Whattsapp-Gruppe die Frage nach einem kleinen PvP-Roam. Ein Blick auf die Uhr verrät mir, halb neun. Die sind bestimmt schon los.


Rein ins Teamspeak.
"N'abend Chef."
"Hallo Jungs."
"Punisher auf D-Scan. Sie kommt rein. Warpt mich an."
"Mist, meine Thrasher geht drauf. Bin in Struktur."
"Rein rein rein."
"Da steht noch eine Phantasm an der Station."
"Die ist bestimmt ein Bait".
"Kael, kommst du dazu?"
"Nee, ich muss im Leadership noch was besprechen. Vielleicht später."



Und so weiter. Der Name von Systemen fällt. Kenne ich. Die Jungs fliegen in einem anderen LowSec herum, vermutlich Amarr Faction Warfare, vermutlich in Fregatten und Destroyern. Ich logge meinen Alt ein und schiebe an der POS Sachen hin und her. Hmm, was mache ich heute abend?


In der Ally wird 8 Systeme weiter eine Navy Brutix gemeldet. Sie soll mit Black Ops-Schiffen angesprungen werden, teure Battleships, die springen können. "We need Carrier Support for that." Kurz überlegt. Nein. Bis ich da bin, ist die Action vorbei.


Es stellt sich heraus, dass die Brutix ein Köder war, und eine Flotte von 50 Mann unserer Ally plötzlich dort gegenüber steht. In Folge dessen platzen zwei BlackOps, ein Carrier und ein Strategic Cruiser von unserer Ally. Wert ca. 5 Mrd. ISK. Aua.


Meine Jungs fliegen derweil zurück. Anscheinend gab es ein Wurmloch von einem unserer Systeme in ein anderes Low. Eine Stratios wird auf unsere kleine Gang aufmerksam, spielt Sprungspiele am Wurmloch zu uns. Die kriegen wir. Eine Confessor wird auch gemeldet.


"Kael, hast Du hier Schiffe stehen im System, wo das Wurmloch ist?"
"Nur eine Ibis"
"Ich habe eine Hurricane Fleet Issue, die kannst du haben."
"Danke."



Im LowSec auf der anderen Seite des Wurmloches wird eine Nestor gemeldet, sie dockt dort ab.  Die Stratios und die Confessor greifen uns in unserem Heimtsystem an. Meine geliehene Hurricane warpt auf 50km ans Wurmloch. Die Nestor kommt durch. Wir gehen gemeinsam die Stratios an, aber die Nestor repariert sie hoch. Wir kommen nicht durch den Tank durch. Gleichzeitig bewegt sich die Nestor auf mich zu. Soll sie kommen.


Eine Caracal meiner Jungs platzt durch Feindfeuer. Eine Griffin von uns versucht erfolgos, die Nestor blind zu machen. Dann verliert sie ihr Ziel und kann die Stratios nicht mehr reparieren. Es klappt nicht. Meine Hurricane Fleet Issue wird von der Nestor übel angegangen. Ich verliere mein Schild, verliere meine Armor. Nachdenken, Ruhe bewahren.


Ich richte mich aus und versuche aus der Reichweite der Nestor zu kommen. Langsam, langsam entferne ich mich. Im Drohnenhangar sind Medium ECM-Drohnen. Raus mit Euch, auf die Nestor. Die Drohnen machen die Nestor kurzzeitig blind. Eine Salve meiner Artillerie lässt die Stratios platzen.
https://zkillboard.com/kill/61161252/


Die Nestor verliert den Point auf mir. Ich bin in Struktur geschossen und warpe raus. An der Astrahus kann ich mich reparieren. Meine Jungs können die Nestor nicht angehen, sie ist zu hart. Aber, sie können sie festhalten.  Wir fragen in der Ally nach. Einige machen sich auf den Weg zu uns.


Währenddessen: Einer unserer Jungs fliegt eine Burst, eine kleine T1-Fregatte mit nem Remote Shield Booster. Heldenhaft hält er unsere Jungs oben und heilt den Schaden der Nestor weg. Die Griffin stirbt trotzdem.


Meine Hurricane Fleet Issue betritt das Feld erneut. Eine Salve auf die Confessor, sie platzt sofort.
https://zkillboard.com/kill/61161333/


Gemeinsam auf die Nestor. Sie ist mittlerweile 70 km vom rettenden Wurmloch entfernt. Eine feindliche Tengu erscheint aus dem Wurmloch, sie will der Nestor helfen.  Doch die Nestor platzt.
https://zkillboard.com/kill/61161429/


Die Tengu wird ins Ziel genommen, doch sie kann durch das Wurmloch zurück fliehen in ihre Heimat.


Der Kampf ist vorbei. Wir säubern das Feld und haben etwa 500 Millionen an Loot aus den drei Wracks geholt.


Fazit?
Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, das war ein guter Kampf. Jeder war konzentriert und hat seine Rolle voll ausgefüllt. Und wir hatten Glück. Am Ende des Abends wird mir klar, eine kleine Griffin, eine kleine Burst und eine Handvoll ECM-Drohnen haben das Blatt gewendet. Und es gab glücklicherweise genügend DPS auf dem Feld.


In Erwähnung der großen Schiffsverluste durch den Köder der Brutix wird dann noch in der Ally geschrieben, "Schwarze Korsaren saved the day."


Eine halbe Stunde vor Mitternacht. Ich gehe mit einem fetten Grinsen ins Bett.

Freitag, 24. März 2017

Aktion und Reaktion

Eine kurze Abhandlung über die letzten drei Monate in und um Khanid:

Goonswarm et al. hielten Einzug in Querious und Delve. Darwin hat im Zuge dessen die Eingangssysteme um A2 an Atlas verloren. Aktuell sind diese aber wieder umkämpft. Nicht, dass wir ernsthaft Sov halten wollen, aber ein, zwei Spielplätze in der Nachbarschaft hält unsere Leute fit und wach. Unsere tapferen Jungs von Eve Most Wanted und neuerdings auch Secret Fleet und Project Manhattan spielten derweil "Poke the bear" und erzielten aktuell im Januar und Februar an die Dreitausend Kills in Delve und Umgebung.
https://zkillboard.com/corporation/98477015/stats/ Für eine Corp mit grade mal 8 Mann eine beeindruckende Leistung.

Nun, Goonswarm und Freunde fühlten sich zur Recht provoziert und fielen in unser Heimatland Khanid ein und begannen, ohne nennenswerte Gegenwehr, unsere POSen einzureißen. So zum Beispiel in Arzieh.
https://zkillboard.com/kill/60878462/ Viele Tower mussten dran glauben und demnächst werden wohl noch einige weitere Strukturen ins Ziel genommen werden. "Poke the bear" macht jetzt natürlich weniger Spaß, wenn der Bär sich umdreht und kurzerhand die Hütte einreißt. Aber hey, das hat man kommen sehen.

Vorläufiger Höhepunkt war gestern ein kleines Scharmützel. Goonswarm hat erneut versucht, in Chamemi eine Astrahus zu anchoren und es fand ein Kampf 25:30 statt, an dessen Ende dieses Mal Darwin als Sieger hervorging. Hier eine Zusammenfassung der Schlacht.
http://www.goo.gl/PNE97q

Diese Schlacht scheint gewonnen. Aber das Finale steht noch aus. Leider sind die meisten Goons aktuell in Catch involviert, aber wir kriegen bestimmt noch hier und da wieder was zu tun.

"GF" von mir, an dieser Stelle.

Mittwoch, 22. März 2017

Im Westen nichts Neues

Darwin hat Verstärkung bekommen und einige recht bekannte, kleinere PvP-Corps bei sich aufgenommen. Ich bin gespannt, ob sich Darwin nun zu einer Allianz von Elite-PvPlern wandelt. Ich habe da so meine Zweifel.


Dennoch, die Nachbarschaft zu den Goons produziert einige Scharmützel und sie schießen, wie vorher NC., Gorgon Empire, Darkness und Suddenly Carebears, Darwins Tower zu Brei. Die ersten drei Erwähnten waren zahlenmäßig überlegen und gegen eine Flotte von SuperCaps oder 20+ Dreads kann Darwin nicht allzuviel gegenhalten.
Aber wie alle zuvor machen sich nun die Goons daran, Tower zu schießen. Das Ziel dabei? Darwin in die Knie zu zwingen.


Die Strategie dahinter ist deutlich. Allianzen nutzen wertvolle Mondmineralien, um sich ein Einkommen zu sichern und dadurch Schiffe und Schiffsersatz zu leisten. Nimmt man diesen Allianzen diese Einnahmequelle, in dem man mit zahlenmäßiger Überlegenheit die Tower wegschießt, so trocknet man die Finanzen einer Allianz aus. Der Sinn dahinter ist klar. Ein Pilot verliert sein Schiff und es kann plötzlich nicht mehr ersetzt werden. Der Pilot wird sich folglich nicht mehr am Krieg beteiligen.


Was die Goons nicht wissen, und was alle andere auch (bisher) nicht geschafft haben ist, mit dieser Taktik unseren Leuten die Motivation zu nehmen. Zunächst einmal, weil man gegen die Goons keine Capitals auspackt, oder zumindest nur dann, wenn man einen mächtigen Verbündeten in Hinterhand weiß, der auch gerne mal draufhalten will. Der Schiffsverlust ist also überschaubar. Dann ist es einem Piraten egal, sein Schiff zu verlieren, er nimmt dann das nächste. Ich habe, und dabei bin ich vermutlich am unteren Ende der Ausstattung eines typischen Mitglieds bei Darwin, ein PvE-Schiff, ein Scanschiff und ca. 20 PvP-Schiffe für verschiedenste Situationen, Aufgaben und Rollen. Dazu kommen noch ca. ein halbes Dutzend Doktrin-Schiffe, die bei gemeinsamen Aktionen geflogen werden und in Kombination mit anderen Schiffen, ECM oder Logis, eben Synergien erzeugen.


Darwin sitzt auch diese Phase aus und führt den Guerilla-Krieg weiter fort, so lange, bis Diplomaten entweder etwas aushandeln (selbst 5000-Mann Allianzen wie Pandemic Horde sind so oft gestochen worden, dass sie irgendwann eine Einigung erzielen wollten mit Darwin) oder die Goons, wie alle anderen auch, die Nachbar-Region verlassen und Darwin seine Tower stumpf wieder aufstellt.


Wer dies liest, möge mich nicht falsch verstehen. Das hier ist kein Lobgesang. Der Piratenhaufen hier ist ein stinkender Sauhaufen, zu klein, zu unwichtig und manchmal sogar ziemlich dämlich. Es passieren viele Fehler, immer wieder. Uns allen, auch mir. Aber, wir halten zusammen. Und, wir bleiben aktiv. Gegen die Goons, sowieso. Darwin kann den Kampf gegen die Goons nicht gewinnen. Aber da die Goons nur die Strategie verfolgen, die auch die bisherigen großen Powerblöcke versucht haben und damit gescheitert sind, wird es zwar Kämpfe, aber keinen Sieger geben.


Aber vielleicht, nur vielleicht, entwickeln die Goons eine andere Taktik. Es sollen ja ein paar helle strategische Köpfe dabei sein, ich bin gespannt. Aber, wir sind mittendrin in der Geschichte, das Ende muss erst noch geschrieben werden.